Familienfreundliches Kinderhotel in Österreich – Tirol

Nirgendwo sonst hat man besser Wintersportbedingungen als im Skiland Vorarlberg. Wunderbare Pisten und gespurte Loipen bieten Wintervergnügen pur und versprechen zugleich einen gelungenen Skiurlaub. Die attraktiven Skigebiete reichen vielerorts in schneesichere Höhen bis zu 2400 Meter. An den höchsten Punkten der Bergwelt wird man mit einem Blick auf ein unvergessliches Panorama belohnt. Die unzähligen Skigebiete machen Ski fahren im Vorarlberg zu einem Erlebnis, dass alle Wintersportler begeistert. Im Skigebiet Alberschwende, welches im Bregenzerwald liegt, lässt die Beschaffenheit des Geländes leichte bis zum Teil mittelschwere Abfahren zu. Die Besonderheit der Nordstaulage im Bregenzerwald verhilft zu reichlich Schnee in den Monaten Dezember bis Ende März. Auch die Skigebiete Schetteregg und Bödele, mit ihrer idyllischen Lage, begeistern große und kleine Wintersportler. Vor allem atemberaubende Pistenlandschaften, versehen mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden, sind eine Herausforderung nicht nur für Skifahrer. Auch garantieren großflächige Beschneiungsanlagen jederzeit gute Skibedingungen und Skischulen für die Kleinsten fördern früh den Spaß auf den Pisten.

Wer Ski im Vorarlberg fahren möchte, kann aus einer Vielzahl von Unterkünften wählen. Egal ob Luxus mit Whirlpool in einem der 5-Sterne-Hotels, prickelnde Romantik auf dem Bauernhof oder familiäre Wohlfühlatmosphäre in einer der vielen Pensionen oder in einem Ferienhaus. Für jeden Anspruch ist das passende Ambiente dabei. Familien mit Kindern sind gern gesehen und spezielle Kinderhotels bieten von kindgerechter Einrichtung, Spielecken bis hin zum Essen alles, was Kinder begeistert und den Urlaub zum Abenteuer macht. Von hier aus können dann Ausflüge in die Landeshauptstadt Bregenz oder auch eine Wanderung durch Wald geplant werden. Kleine gemütliche Gasthäuser laden dann nach einem erlebnisreichen Tag zum Après Ski ein und geben dem Urlaubstag ein Stück Vollkommenheit.

Rainer Sturm / pixelio.de